Kontakt
Impressum
Ihre Frage an uns
 
 
Firma
Startseite
Wir über uns
Qualitätsmanagement
Geschäftsfelder
Landwirtschaft/Klimawandel
Biomasse
Biogas
Entwicklung ländlicher Räume
Managementsysteme
Direktvermarktung
Agrartourismus
Fördermittelberatung
EU-Länder/Ausland
Vortraege / Seminare
Vorträge / Seminare
Service
Downloadcenter
Bio-Kontrollstelle
ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche
Direktvermarktung
Mit der regionalen Vermarktung von Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln wird dem stark steigenden Bedürfnis der Verbraucher nach sicheren und gesunden Lebensmitteln entsprochen. 
 
Die Herkunft allein ist jedoch noch kein durchsetzungsfähiges Verkaufsargument. Sie muss gekoppelt sein mit der primären Produktqualität wie Aussehen, Frische und Geschmack.
 
Durch hohe Produktqualität, persönliche Beratung und Kundenbindung wird eine Vertrauensbasis aufgebaut, die dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis der Kunden entspricht. Die Produktpalette wird vielfältig konzipiert und umfasst beispielsweise Obst, Gemüse, Eier, Honig, aber auch verarbeitete Produkte wie Milch-erzeugnisse, Fleischwaren, Brot, Säfte. Der Verkauf erfolgt überwiegend im Hofladen, auf Wochenmärkten, durch Abo-Kisten und Lieferservice.


Unsere Angebot für Direktvermarkter und solche Landwirte, die sich dafür interessieren sind folgende Dienstleistungen:

  • Entwicklung und Vor-Ort-Begleitung der Einführung von  Regionalmarken, z.B.   durch folgende Schritte:
  • Coaching "erfolgreicher verkaufen" für Direktvermarkter, z.B. mit folgenden Einzelmaßnahmen:
        -  Erstellung einer Markensatzung mit Regionsabgrenzung und -bezeichnung,
        -  Namen und bildlicher Darstellung der Regionalmarke,
        -  Anerkennungsrichtlinie und Kontrollverfahren
        - Gewinnung einer nicht zu großen Anzahl von Markennutzern für den realen
          Start
        - Unterstützung der Markennutzer in der Startphase
        - Erstellung einer Analyse über die ersten 6 Monate nach dem Start mit 
          Schlussfolgerungen für die weitere Arbeit

    • Belieferung von Großküchen mit regionalen Erzeugnissen, z.B. durch 
      folgende Arbeitsetappen:
        - Untersuchung der Rahmenbedingungen mit u.a. Erstellung eines Stärken-
         Schwächen-Profils der Lieferanten der Region
       - Erfassung und Bewertung des Bedarfs und der Anforderungen der
         Großküche(n)
       - Erhebung und Bewertung der Lieferfähigkeit der regionalen Anbieter
       - Erstellung einer Delta-Liste (Soll-Ist-Vergleich)
       - Erstellung eines Maßnahmekonzepts inkl. Lehrvorführung und PR-Konzept
        - Befähigung zur Anwendung von Eigen-Checklisten für Schwachpunkt-  
         erkennung und -beseitigung (Prüffelder sind z.B.: Produktqualität,
         Produktpräsentation, Erscheinungsbild von 
    Laden und Personal, Sortiment,
         Verpackung, Kommunikation, Wettbewerbs
    stellung; Eintages-Seminar - 
         Muster-Eigen-Checklisten werden bereit gestellt)
       - Produkt(weiter)entwicklung, um das Angebot wirtschaftlicher zu machen 
         (individuell oder in Kleingruppen)
       - Befähigung zum Selbst-Erstellen eines HACCP-Konzepts für den eigenen 
         Betrieb (Eintages-Seminar; Muster-HACCP-Konzept wird bereit gestellt)
       - Verkaufstraining
       - Exkursion zu erfolgreichen Beispielsbetrieben
 
 
 
Impressionen von Hoffesten in Pahren (Thüringen)
web_erntefest_pahren.jpg

web_hoffest_pahren_2.jpg

web_frhschoppen.jpg

web_katarinenkorb.jpg
Regionale Erzeugnisse aus der Uckermark (Korb entwickelt von AÖC GmbH) zu kaufen im Regioladen Prenzlau und im Internet unter: http://www.q-regio.de/


 
Downloads